Tanzania ya kijani ("Grünes Tansania")

Ina Klebl (Dipl. Ing. für Landwirtschaft und Holzer Permakultur Praktikerin) baut zusammen mit ihrem Freund und Kollegen Richard Njuga (ausgebildeter Permakulturist und Heiler) ein Permakultur- und Heilpflanzencenter in Tansania auf.

Mit der Permakultur wollen sie den Menschen im Land eine Alternative zur konventionellen Landwirtschaft zeigen, die ihnen eine langfristige Perspektive bieten kann.

Unser Engagement

Das Projekt befindet sich im Norden Tansanias in der Region Arusha, Nähe des Bergs Kilimanjaro.

Im Jahr 2015 wurde in Momella an der dortigen Schule ein Garten nach Permakultur-Prinzipien angelegt. Richard unterrichtet auch an den Schulen Permakultur und so wie in Momella können die Kinder das Erlernte dann im Garten anwenden.

Weitere Aktivitäten

Im Januar 2019 hielt die Initiative einen Permakulturkurs für eine Frauengruppe aus einem kleinen Dorf in der Nähe von Momella ab.

Im Rahmen des Kurses wurde ein Brotbackofen aus Basaltsteinen gebaut. Die Frauen wurden auch in Ernährungswirtschaft unterrichtet. Es wurde Marmelade gekocht, Brot und Pizza im neuen Ofen gebacken.

Zum Abschluss des Kurses erhielten die Frauen die "Permakulturfibel" von Bernhard Gruber und Dr. Peter Feleshi auf Suaheli.

Ansprechpartner zu diesem Projekt im Team:

Ina Klebl

ina.klebl@nachhaltiges-allgaeu.de

Kontakt

PIA Förderverein f. nachhaltiges Wirtschaften Allgäu e.V.

Flecken 4, 87509 Immenstadt im Allgäu / Bayern

1. Vorsitzender: Jochen Koller

Email: info@nachhaltiges-allgaeu.de

©2020 by PIA Förderverein

  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle
  • YouTube - White Circle